JÜDISCHES BUDAPEST

"Die Juden haben ein wunderschönes Budapest für uns gebaut" (Dichter Ady Endre)
Schuhe am Ufer
Schuhe am Ufer
Die Rumbach-Synagoge
Die Rumbach-Synagoge
Der Tempel in Dohány Strasse
Der Tempel in Dohány Strasse
Gedenkpark
Gedenkpark
Sprache:
Deutsch
Typ der Tour: Architektur
Geschichte
Jüdische Tour
Stadtrundfahrt
Sondertour
Fotografie
Secession
Aktivitätsniveau: Médium
Länge: 4 Stunden
Transport: Zu Fuß
freundlich: Ja
Kinder freundlich: Ja
Währung: EURHUFUSD
Preis pro Tour: 120 120,00 EUR
   
Max. Reisende: 5
BUCHEN!
Auf den Wunschzettel

Reiseleiter sehen: Katalin B.Tour guide Katalin B.

„Das jüdische Dreieck” - wie das auch heute noch dichtbesiedelte Judenviertel heißt, zählt zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Pester Innenstadt und ist neulich UNESCO Weltkulturerbe geworden!. Der Tempel in Dohány utca - die zweitgrößte Synagoge der Welt und die grösste Europas – und die Kostbarkeiten im Jüdischen Museum nebenan sind Beweise für die Emanzipationsbestrebungen der aufkommenden ungarischen jüdischen Gemeinde und das allgemeine Baufieber im 19. Jh. Der „Lebensbaum” im Garten – wo einst die Gettomauer zog - ist ein rührendes Denkmal der ungarischen Holocaust-Opfer. Die nachbarigen Gassen sind auch einen Spaziergang wert – wir sehen Synagogen, gehen durch Passagen, suchen Stolpersteine, entdecken Cafés, winzige Läden und Streetart, probieren etwas leckeres der jüdisch-ungarischen Küche – das jüdische Viertel ist ein lebhafter, multikultureller Stadtteil mit viel Charme, Geschichte und Architektur – noch dazu verwandelt es sich in ein hippes Ausgehviertel am Abend mit seinen „Ruinenkneipen”. Wir können aber unseren „Kreis” ausbreiten: Budapest hat nähmlich fast überall die Spuren der jüdischen Gemeinde und Kultur – alte und neue Gedenkstätten - das „Glashaus”, die Schuhe an der Donau, Häuser der internationalen Getto und noch viel viel mehr…
Inbegriffen: Reiseleitung
Nicht inbegriffen: Eintritte, Essen&Trinken, Fahrkarten